Meine kleine Motorräder in den Philippinen

Kleine Motorräder

motorrad selbst verändert
Hier ist mit viel Talent ein tolles Motorrad produziert worden.

Vorgeschichte

Im 2002 bin ich in den Philippinen ausgewandert.

Meine kleine Motorräder

Im 2006 gab's mein erstes Motorrad, ein vollautomatisches Scooter, no name, mit 80 ccm 4-Takt. Das kleine Ding hatte echt Mühe steil aufwärts und mit 2 Personen an Bord.

Aber im 2008 kaufte ich mir dann mein erstes Kleinmotorrad, no name, Halbautomat, 110 ccm, 4-Takt. Das war dann schon ein echtes Unterschied. Hatte zwar mehr Leistung als der Scooter, aber in etwa soviel Leistung wie ein europäisches 80er.

Im 2012 erwarb ich dann stolz die Yamaha SZ-R, mechanisch, 153 ccm, 4-Takt, 2 Ventile. Das war wohl die grösste Enttäuschung meines Lebens. Im Katalog wurde sie damals mit 14 PS angegeben. Heute hat man diese offiziellen Angaben auf 12 PS runter korrigiert.

yamaha sz-r
Meine Yamaha SZ-R

Wenn ich mit diesem Ding ein Lastwagen überholen wollte, dann hatte ich meine Liebe Mühe. Bis 70 km/h war die Beschleunigung OK, wenn man die 153 ccm in Betracht zieht. Aber dann lief nichts mehr. Um auf 110 km/h zu kommen brauchte ich dann noch zusätzliche 40 Sekunden.

cockpit yamaha sz-r
Cockpit der Yamaha SZ-R

Das Ding habe ich heute meinem philippinischen Schwager geschenkt, der für eine Delivery & Messenger Firma kleine Pakete und Briefe in der Aglomeration von Manila verträgt. Dort ist sie ausgezeichnet. Aber hier, auf den Landstrassen in der Provinz, hat sie mich schwer enttäuscht.